banner-demokratie.jpg (15322 Byte)

> für die Reformierung der Demokratie
> für ein ganzheitliches Demokratiebewusstsein
> für ganzheitliche Korrektive
> für eine ganzheitliche Reform der Bildungssysteme
> für ganzheitliches Denken

 

Vorbemerkung:
Es bestehen keinerlei parteispezifische Interessen im Hinblick auf Gründung oder spezieller Unterstützung einer Partei. Es handelt sich dabei lediglich um die Herausarbeitung einer Vision, unserer Demokratie eine neue Qualität zu geben, die zukunftsfähig ist. Die Zahl "3000"  bezieht sich deshalb auf die Vision, dass ein neues demokratisches Bewusstsein die Rahmenbedigungen ermöglicht, die Probleme der Zukunft zu lösen und die Gattung Mensch das Jahr 3000 erreicht.. D.h.: Wir hoffen, dass es da noch eine Menschheitsgeschichte gibt, die von Menschen wahrgenommen wird. Unter heutigen Gesichtspunkten zweifeln wir aber daran.

 

Carlo Schmid (früherer Bundestagsabgeordneter)
bezeichnete die Demokratie als die Chance, den Staat zu vermenschlichen.
"Eine demokratische Verfassung ist nur Ausdruck des WILLENS zur Demokratie. Sie ist nicht Ausdruck zur Demokratiefähigkeit eines Volkes. Gerät das demokratische Bewußtsein  längere Zeit hinter den freiheitlichen Reformen der Verfassung zurück, gerät auch die Verfassung in Gefahr. Sie wird dann zunehmend zu machtpolitischen Zwecken  mißbraucht."

Unsere Ansicht über Demokratie:

Um die Probleme der Zukunft zu lösen, halten wir die (mündige) Demokratie für die beste Staatsform.

ABER:

Unser heutiges bzw. bisheriges demokratisches Bewusstsein und Handeln wird die Probleme der Zukunft höchstwahrscheinlich nicht lösen können, wenn sich unser Demokratiebewusstsein und damit unsere Demokratiemündigkeit bzw. Demokratiequalität nicht drastisch verbessert.

 


Eine mündige Demokratie bedarf freier ganzheitlicher -
keinesfalls genormter - Korrektive.
 

Nicht die Quantität der abgegebenen Stimmen der Wahlberechtigen ist in Bezug auf ganzheitliche Korrektive wichtig, sondern die Qualität.

Ganzheitliche Korrektive wiederum bedingen durch ganzheitliche Bildungsprozesse gefördertes ganzheitliches Denken der am ganzheitlichen Korrektiv Beteiligten
(u. a. Menschenkunde / Menschenkenntnis)
durch freie ganzheitliche Bildungssysteme.

Diese ganzheitlichen Bildungsprozesse müssen schon früh beginnen und Schüler die ganze allgemeinbildende Schulzeit begleiten. Mehr zu ganzheitlichen Bildungsprozesse > siehe unten aufgeführte Linkverweise

 

Ganzheitliches Korrektiv

Ganzheitliche Korrektive sind dringend erforderlich, um bestmöglich den Ursachen menschlichen Fehlverhaltens rechtzeitig entgegenzuwirken. Dies gilt für alle Bereiche zwischenmenschlicher Beziehungen wie bspw. Partnerschaften, Familien, Freundeskreis, Schulklassen, Gruppen, Vereine, Unternehmen, Parteien, Religionen, etc. im gleichen Maße wie für politische, ökonomische, soziale, ökologische, wissenschaftliche Bereiche auf nationanaler und internationaler Ebene.

Beispiel:
Immer wieder ist zu beobachten, wie Personen in Führungsebenen gewählt werden (nicht nur in politischen Bereichen), die da allein aufgrund ihrer fehlenden positiven Menschlichkeit einfach nicht hingehören. Problem dabei ist bei solchen Vorgängen vordergründig nicht die gewählte Person selbst, sondern die Wahlberechtigten, die mangels fehlender Menschenkenntis diese besagte Person in die Machtposition hieven oder gehievt haben. Beispiel Drittes Reich; das Problem war nicht Hitler, sondern die Menschen (im Besonderen blind hörige Gefolgschaften), die ihm zur Macht verhalfen.

Fakt:
Werden Menschen im Laufe ihrer Karriere in ihren negativen menschlichen Verhaltensweisen nicht rechtzeitig ausgebremst (müsste schon in Schulklassen beginnen), desto mehr halten sie ihr Verhalten rechtens.

Mit ganzheitlichen Korrektiven werden maßlosen opportunen Interessen Einzelner oder Interessengruppen bestmöglich die Basis entzogen.

"Je mehr Menschen voneinander wissen (Menschenkenntnis besitzen), desto leichter können sie sich verstehen und somit gegenseitig ganzheitlich korrigierend wirken."

Der Bildungsprozess eines Menschen 
Die  individuelle Erziehung, Allgemeinbildung, Fachbildung, emotionale Bildung in Verbindung angeborener Eigenschaften und Abhängigkeit biochemischer Prozesse im Körper bestimmen meist die  Denkstruktur eines Menschen - sofern keine außergewöhnlichen Anomalien bestehen - > diese Denkstruktur bestimmt wiederum meist maßgeblich sein Handeln.
D.h., der Hauptknackpunkt für Veränderung liegt in den menschlichen Bildungsprozessen.

Ganzheitliche Korrektive der Menschen
pfeilu.jpg (969 Byte)

bedingen
ganzheitliche Bildung
pfeilu.jpg (969 Byte)
Voraussetzung für ganzheitliches Denken
pfeilu.jpg (969 Byte)
Voraussetzung für ganzheitliche Vernunft
pfeilu.jpg (969 Byte)
Voraussetzung für ganzheitliches Verantwortungsbewusstsein
pfeilu.jpg (969 Byte)
Voraussetzung für ganzheitliches Handeln
pfeilu.jpg (969 Byte)
Voraussetzung für

ganzheitliche Korrektive
pfeilu.jpg (969 Byte)

Voraussetzung für
ganzheitliches Demokratie- bewusstsein

Wichtig:
Ganzheitliche Bildung beinhaltet zwingend
außer der herkömmlichen Allgemeinbildung (herkömmliche Schul- und Fachbildung) auch verstärkte Bildungsprozesse in Bezug auf Basiswissen rund um das menschliche Miteinander im sozialen Bereich, sowie im Bereich wirtschaftlicher und finanzieller Zusammenhänge in Harmonie mit der Umwelt.

- absolut wichtig -
ist die erweiterte emotionale Bildung, u. a. Wissen in Bezug auf Erkenntnisse der menschlichen Verhaltensforschung 

(Menschenkenntnis bzw. das ABC der Menschenkunde).

Prof. Götz Werner: "Auch wenn Lehrer das nicht gerne hören, die Hirnforscher sind sich sicher; die Stimulation der emotionalen Zentren ist wichtiger als Wissensstoff, weil Gefühle der entscheidende Impuls für alle Lernprozesse sind." .......
..... "Damit das Gehirn aktiviert wird, muss etwas passieren, das unter die Haut geht."



grafik-bildung2.jpg (15217 Byte)

Werden die ganzheitlichen notwendigen Bildungsprozesse der Menschen auf dem Weg nach mehr Demokratie (Forderug einiger politischen Interessengruppen) nicht eingehalten, kann sich die Umsetzung von mehr Demokratie schnell kontraproduktiv

(es ist anzunehmen, dass einige Scheinbefürwortergruppierungen zu mehr Demokratie nur darauf warten, die Demokratie durch gezielte provozierte Chaos-Attacken zu zerstören)

für die Demokratie erweisen und die Chancen, die sich mit der Demokratie ergeben, verspielt werden.

Aus diesen Erkenntnissen heraus resultiert auch die Initiative "Hoffnungsmarsch / Festival Mensch" (siehe hierzu nachfolgende Internetverweise), die sich für eine ganzheitliche Reform der (globalen) Bildungssysteme einsetzt, in welchen der Mensch in seiner Allgemeinbildung endlich als hochsensibles Gefühlswesen berücksichtigt wird und über Erkenntnisse der menschlichen Verhaltensforschung aufgeklärt wird.


Die bewusste Auseinander über Erkenntnisse der menschlichen Verhaltensforschung gibt dem Mensch die Chance, eigene negative - oft bereits manifestierte - Erfahrungen und Sozialverhalten zu überdenken und zu revidieren.  Statt zu reagieren lernt er durch ganzheitliche Bildungsprozesse immer öfters ganzheitlich zu agieren,

> zum Wohle der Entwicklung seiner positiven Menschlichkeit und somit
> zum Wohle seiner MitMenschen und der Umwelt.

 

 

MACH MIT   >  aktiv oder passiv

  • bei der Unterstützung einer ganzheitlichen Demokratiereform

    • mit ganzheitlichen Korrektiven

  • bei der Unterstützung der Forderung einer ganzheitlichen Bildungsreform

    • mit ganzheitlichen Bildungssysteme


Würde es gelingen, auf globaler Ebene Eltern für die Notwendigkeit ganzheitlicher Bildungsprozesse ihrer Kinder zu sensibilisieren, könnte dies schnell eine positive Entwicklung der Weltgemeinschaft in Harmonie mit der Umwelt bewirken.

Wir bitten deshalb dringendst Eltern und Großeltern, sich für eine friedliche Zukunft ihrer Kinder und Kindeskinder in Harmonie mit der Umwelt einzusetzen, indem sie die Forderung ganzheitlicher Bildungssysteme nachhaltig unterstützen.

www.Global-Parents-Protest.org

Die Qualität der Menschlichkeit, die wir HEUTE unseren Kindern bilden, wird die Qualität der Menschlichkeit von MORGEN bestimmen!


Für die Umsetzung ganzheitlicher Bildungsprozesse durch Handeln (Tipps) sowie für  die Forderung ganzheitlicher Bildungssysteme stehen nachfolgende Portale:


>
www.Hoffnungsmarsch.de   www.FestivalMensch.de  
(Initiative für eine ganzheitliche Bildungsreform der Bildungssysteme > mit Appellen an Eltern, Führungseliten der Politik, Religionen, Wirtschaft, Organisationen, etc.)

> www.bewusst-verzichten.de (eine bewusstseinsfördernde Anregung zur Hilfe ganzheitlicher Bildungsprozesse - auch eine Hilfe, sich von eigenen unliebsamen Gewohnheiten zu trennen)


Zum Schluss noch rinige Video Linkempfehlungen, die sehr nachdenklich stimmen:

sofern keine Anomalien vorliegen werden Menschen nicht als Täter geboren, sie werden zu Tätern gebildet

Mögliche notwendigen Lösungswege ?



Ja freier ein Mensch ist, desto größer ist seine direkte Verantwortung gegenüber Mitmenschen und Natur. Wenn wir das nicht lernen, werden wir unsere heute noch relativ große Freiheit morgen verspielen.

Wir haben in den meisten Fällen die Freiheit unsere Meinung zu äußern,  wir haben die Freiheit anderen zu helfen, nicht korrupt zu sein, nicht zu lügen, nicht zu mobben, nicht Mitmenschen abzuwerten, die Natur zu schützen, uns für ganzheitliche Bildungssysteme einzusetzen, uns für eine ganzheitliche Demokratiereform einzusetzen, etc.
Wir sollten diese Freiheit nutzen, das Miteinander und nicht das Trennende zu fördern.

Wenn Sie sich mit dem Inhalt der Seite(n) identifizieren können, würden wir uns über eine Weiterempfehlung freuen. DANKE!


Mit freundlichen Grüßen
Initiative für ganzheitliche Bildung


Impressum - Kontakt - rechtlicher Hinweis